Chemische Industrie

Themenbereich / Chemische Industrie


Sortiere PresseMitteilungen nach: Titel (A\D) Datum (A\D)

Seiten sind aktuell sortiert nach: Datum (erst neue PresseMitteilungen)

Gefahrstoffkennzeichnung rechtzeitig auf neue GHS-Symbole umstellen

Stoff-Kennzeichnung: ab Dezember gilt GHS-Verordnung 2010 ist das Chemikalien-Superjahr! Zum 1. Dezember 2010 endet die erste wichtige Übergangsfrist für die Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen. Was die Neuerungen aufgrund der GHS-Verordnung für die verschiedenen Hersteller und Anwender von chemischen Erzeugnissen bedeuten, wird in den umfangreichen Infoseiten unter www.kroschke.eu in der Rubrik „Wir informieren“ erläutert. Darüber hinaus erläutern die Seiten die neuen Kennzeichnungsvorschriften und beschreiben, welche Bedeutung die GHS-/CLP-Verordnung für den betrieblichen Arbeitsschutz ...

10.11.2010

Neufassung der Gefahrstoffverordnung wurde im Bundesrat beschlossen

Am 24.09.2010 hat der Bundesrat die Neufassung der Gefahrstoffverordnung beschlossen. Durch die grundlegende Änderung des Schutzmaßnahmenkonzepts sowie durch die neuen Mindestvoraussetzungen für Gefahrstoffverzeichnisse müssen vor allem Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen und Verzeichnisse an die neuen Anforderungen angepasst werden. So wurden z. B. die „Tätigkeiten mit geringer Gefährdung“ und die Schutzmaßnahmenpakete neu eingeteilt, so dass die Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen entsprechend abzuändern ist. Der Bundesrat hatte als Tagesordnungspunkt 54 nebe ...

18.10.2010

Optimaler Schutz für DC/DC-Wandler und Co.:RAMPF Giessharze stellt drei neue Produkte für den Elektr

Mit drei neuen Produkten stellt sich RAMPF Giessharze auf der Electronica im No-vember vor: RAKU-PUR® 21-2551, RAKU-POX® 22-1010 und RAKU-POX® 23-1110. Die Systeme auf Basis von Polyurethan und Epoxid haben vor allem ein Ziel: Sie sollen Elektroniken schützen und damit die Funktionstüchtigkeit auch unter extremen Bedingungen gewährleisten. Ob das nun bei Kondensatoren, Transformatoren, DC/DC-Wandlern, Sensoren, Relais oder anderen Leistungselektroniken der Fall ist. Durch den Einsatz nicht abrasiver Füllstoffe ist eine einfache Verarbeitung auf handelsüblichen 2K-Niederdruck-Misch- und Dosiera ...

15.10.2010

Von der PET-Flasche zum Designmodell: Erstes Blockmaterial aus PET-Flakes von RAMPF Tooling auf der

Ungefähr 800 Millionen Flaschen aus Polyethylenterephtalat (PET) sind pro Jahr in Deutschland im Umlauf. Ihr Recycling stellt in Zeiten knapper Ressourcen eine be-deutende Rohstoffquelle dar. Aus den zurückgegebenen, recycelten PET-Flaschen entstehen wiederum neue PET-Flaschen, Innenfutter für Sakkos, T-Shirts oder Fleece-Pullis. Dass daraus auch Blockmaterialien für den Modellbau gemacht wer-den ist ein Novum, wie RAMPF Tooling auf der diesjährigen Euromold 2010 zeigt. Mit der hellgrünen Werkzeug-Platte RAKU-TOOL® WB-1250 haben die Forscher ein besonders nachhaltiges Produkt entwickelt. Dafü ...

15.10.2010

Haftvermittler Rubbol BL Special Primer

Egal, ob Heizungskörper oder Kunststoffrahmen einen neuen Anstrich benötigen, die Fliesen im Bad oder in der Küche mal wieder aufgefrischt werden, Steinfensterbänke im Innenbereich oder kreidende Garagentore einen neuen Look verpasst bekommen sollen: Der Rubbol BL Special Primer ist der ideale Haftvermittler zwischen Untergrund und den nachfolgenden Beschichtungen. Das Produkt ist auf Untergründen wie Hart-PVC, Keramik, Glas, pulverbeschichteten Oberflächen und Fliesen anwendbar. Besonders auf diesen nicht saugenden Untergründen gibt er festen Halt. Im Innenbereich ist nach der Grundierung mit ...

01.10.2010

Lösungen aus einer Hand

Hamburg, September 2010. Für verschiedene Anwendungen im Wasserbereich bietet die TIG Group in Ras Al Khaimah (VAE) ab sofort Chemikalien aus eigener Herstellung. Als Weiterführung der Strategie „Lösungen aus einer Hand“ strebt das Hamburger Unternehmen eine ganzheitliche Kundenversorgung an – von Industrieautomation, Umwelttechnik, Wasser- und Reinstwasseraufbereitung sowie Energietechnik bis hin zu Apparatebau und Produktion von Chemikalien. Kunden aus dem Bereich Getränkeindustrie, Trinkwasseraufbereitung, Abwasser- und Prozesswasseraufbereitung nutzen die in Ras Al Khaimah hergestellten C ...

30.09.2010

SAP PM-Arbeitsplanung per

Transparente Darstellung aller PM-Instandhaltungsaufträge auf einen Blick, mit dem SAP Addon "drag & drop Planungscockpit". Veränderungen per drag & drop durchführen mit automatischer Rückführung der Änderung in Einzelaufträge. • Graphische und tabellarische Auflistung aller SAP Instandhaltungsaufträge und Vorgänge innerhalb eines bestimmten Zeitraumes für einen bestimmten Arbeitsplatz, mit Einzeldarstellung von Plan- und Ist-Zustand. • Möglichkeit Start- und Endedatum, Dauer und Kapazität je Auftrag und Vorgang im SAP System zu verändern, indem in der Graphik die entspreche ...

30.09.2010

Kostenloser 1-Tages-Workshop "SAP SRM 7.0"

Die Ziele des Workshops: • Vor- und Nachteile einer SAP SRM 7.0 Einführung bzw. eines Releasewechsels zu bewerten • Ihren Mehrwert einer Einführung darstellen • Eine Entscheidungsgrundlage aufzeigen, ob und wann SAP SRM 7.0 eingeführt wird • Diverse Szenarien objektiv betrachten mit Vor- und Nachteilen • sinnvolles Szenario auf die Zeitschiene legen Die Inhalte des Workshops: • Aktuelle Situation in Ihrem Unternehmen - Erfahrungen mit SAP SRM 5.0 (oder früher) - Ziele und Strategie im Einkauf verbunden mit SAP SRM • conarum - kurze Vorstellungen von SRM SAP 7.0 - Neuerungen (Vorteile und Nac ...

16.09.2010

SAHLBERG schwingt auf der Chillventa

Feldkirchen/München, 27. August 2010. SAHLBERG GmbH & Co. KG, Experte für Schwingungs-, Antriebstechnik und Akustik, präsentiert sein Produktportfolio und Dienstleistungsangebot auf der Chillventa 2010. Auf der internationalen Fachmesse für Kälte, Raumluft und Wärmepumpen, die vom 13. bis 15. Oktober 2010 in Nürnberg stattfindet, berät SAHLBERG Unternehmen bei der richtigen Lagerung von Geräten, um Schwingungen und Erschütterungen auf die Umwelt zu vermeiden. SAHLBERG bietet ein umfassendes Angebot aus einer Hand – von tieffrequenten Luft- sowie Stahlfedern über die elastische Lagerung mi ...

15.09.2010

SAHLBERG präsentiert sein Know-how auf der Brau Beviale

Feldkirchen/München, 15. September 2010. SAHLBERG GmbH & Co. KG, Spezialist für Schlauch- und Armaturentechnik für die Getränke-, Lebensmittel-, Pharma- und Chemieindustrie, präsentiert sein Schlauchportfolio und entsprechende Dienstleistungen auf der Brau Beviale 2010 in Nürnberg. Vom 10. bis 12. November 2010 dreht sich auf der europäischen Messe für die Getränkeindustrie am Stand von SAHLBERG alles um das Thema Schlauch. Experten geben Antworten auf Fragen wie: Welcher Schlauch ist für welche Anwendung die beste Wahl? Welche Qualifikation wird für die Selbstmontage von Schlauchleitunge ...

15.09.2010

conarum-Lösung für das SAP - Vertragsmanagement, um Verträge individuell gestalten und ablegen zu kö

In jedem Unternehmen sind Verträge Bestandteile von Hauptprozessen. Genaue Kenntnis über die Kerninformationen wie Vertragspartner, Laufzeiten, regelmäßige Zahlungen, betroffene Einheiten sowie Gestaltungsmöglichkeiten sollen jederzeit bei allen verantwortlichen Mitarbeitern verfügbar sein. In SAP ist es bei der Erstellung von Verträgen im Standard nicht möglich, diese individuell zu gestalten und abzulegen. Der Kunde muss aus einer Vielzahl von Textbausteinen nach Vorgabe seinen Vertrag zusammenstellen. Dieser Vertrag wird durch manuelles Kopieren einer Bestellung des SAP-Standard zugeordne ...

15.09.2010

conarum consulting "SAP Abfallwirtschaft" > Integration des eANV (elek. Abfall Nachweis Verfahren

Unser Kunde ist Abfallerzeuger und produziert gefährliche Abfälle. Deren Entsorgung muß den Behörden gemeldet werden. Bisher geschieht das mit Papierformularen. Ab April 2010 muß die Meldung digital erfolgen. Das neue Verfahren nennt man elektronisches Abfallnachweisverfahren eANV. Dabei werden elektronische Entsorgungsnachweise (EN) und Abfallbegleitscheine (BGS) an Entsorgungsteilnehmer wie z.B. Behörden, Entsorgungsbetriebe und Speditionen versendet. Der Versand erfolgt über das Internet und muß elektronisch signiert werden. Verschiedene Softwarehäuser bieten fertige eANV-Software, sogenan ...

15.09.2010

Der neue Hauptkatalog als interaktive Online-Version verfügbar

Im Kroschke-Katalog online blättern und bestellen Sowohl die Funktionalität als auch die Navigation des neuen Online-Katalogs wurden benutzerfreundlich gestaltet. Mithilfe des Inhaltsverzeichnisses, der Volltextsuche, der Zoom- und Lesezeichenfunktion wird der Nutzer schnell durch den elektronischen Katalog zum gewünschten Produkt geführt. Durch einen Klick auf die Bestellnummer wird das Produkt in den Warenkorb gelegt. Wählt der Nutzer weitere Produkte aus dem Onlineshop aus, dann liegen alle seine Produkte in einem gemeinsamen Warenkorb. Der Vorteil: Der Kunde braucht nur noch einen einzigen ...

03.09.2010

RAMPF-Gruppe seit 30 Jahren Partner der Automobilindustrie - Lösungen von RAMPF geben nachhaltig For

„Unsere Lösungen geben Form und fahren mit“, erzählt Michael Rampf, Geschäfts-führender Gesellschafter der RAMPF-Gruppe aus Grafenberg. Die Entwicklungen am Markt stimmen positiv. „Der Anteil an Kunststoffen am Fahrzeuggewicht liegt heute bei rund 17 Prozent – Tendenz steigend“, so Rampf. Sein Unternehmen ge-hört zu den führenden Spezialisten für Reaktionsgießharze und Maschinensysteme. Aktuell zählt der Unternehmensverbund rund 400 Mitarbeiter. Seine Präsenz am Markt sichert sich RAMPF mit acht operierenden Firmen. Drei davon haben ihren Sitz im Ausland: in den USA, Japan und China. Ein umfas ...

01.09.2010

Süd-Chemie spendet Trinkwasseraufbereitungsanlage für Pakistan

Nach Schätzungen der Vereinten Nationen sind 20 Millionen Menschen in Pakistan von dem Unglück betroffen. Etwa ein Viertel davon warten nach wie vor auf Soforthilfe. Bis zu 300.000 Flutopfer sind von der Außenwelt abgeschnitten, eine Million Häuser sind zerstört worden. Nach Angaben der Hilfsorganisationen fehlt es neben Nahrung und Medikamenten vor allem an sauberem Trinkwasser. Die Süd-Chemie spendet deshalb eine mobile Wasseraufbereitungsanlage vom Typ Aquacube für die Opfer der Flutkatastrophe in Pakistan. Die mobile Anlage wird in der Krisenregion bis zu 2.500 Liter Wasser pro Stunde in ...

27.08.2010

Ostdeutsche Chemie auf Platz eins

Berlin, 10. August – Im Vergleich der Chemiearbeitgeber hat der Osten die Nase vorn. Nach einer aktuellen Erhebung des Arbeitgeberverbandes Nordostchemie e. V. bei seinen Mitgliedsunternehmen sind in der ostdeutschen Chemie mit 39,2 Prozent relativ viele Frauen beschäftigt. Zum Verlgeich: in der deutschen chemischen Industrie insgesamt sind es gerade 28,4 Prozent. Hauptgeschäftsführer Dr. Paul Kriegelsteiner ist nicht überrascht: „Es gibt viele Gründe für diese erfreuliche Quote. Unser Tarifvertrag bietet sehr flexible Arbeitszeitmodelle. Und unsere Unternehmen wissen um die Bedeutung der Ver ...

10.08.2010

Süd-Chemie 2010 mit deutlicher Geschäftsbelebung nach schleppendem Jahresauftakt

Die Süd-Chemie AG, München, hat sich im 1. Halbjahr 2010 zufriedenstellend entwickelt. Nach einem schwachen Start in das neue Jahr belebte sich das Geschäft des weltweit führenden Spezialchemieunternehmens für Katalysatoren und Adsorbentien seit März 2010 insbesondere in den konjunktursensibleren Bereichen spürbar. Entsprechend verbesserte sich der Konzernumsatz im Vergleich zum relativ starken Vorjahreshalbjahr in den ersten sechs Monaten 2010 um 5,7 Prozent auf 576,3 Mio. Euro; im 1. Quartal 2010 lag die Steigerung zum Vorjahreszeitraum noch bei 1,0 Prozent. Das Konzernergebnis der betriebli ...

10.08.2010

SAHLBERG präsentiert auf der MAINTAIN sein umfangreiches Sortiment

Feldkirchen/München, 3. August 2010. SAHLBERG, Multispezialist für die Instandhaltung und Erstausrüstung, präsentiert auf der MAINTAIN sein weitreichendes Produktsortiment und sein umfassendes Dienstleistungsangebot. Besucher der Messe, die vom 12. bis 14. Oktober 2010 im M.O.C. München stattfindet, werden am Stand von SAHLBERG auf verschiedenen Themeninseln über Sortimentbreite, Dienstleistungen und eProcurement-Lösungen des Unternehmens informiert. Vorgestellt werden insbesondere Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Kunststoff- und Elastomertechnik, Schwingungstechnik, Antriebstec ...

03.08.2010

Unkompliziertes Kaminfeeling mit Bio Ethanol

Wer in seiner Wohnung nicht auf das Kaminfeeling verzichten möchte, der sollte sich einen Dekokamin anschaffen. Auch bei den Dekokaminen ist jetzt ein echtes Feuer möglich, in dem man beispielsweise Bio Ethanol verwendet. Das Bio Ethanol ist ein natürlicher Brennstoff, der gegenüber echtem Feuer viele Vorteile hat. Man meint ja, ein echtes Feuer kann man nur schwer ersetzen. Das Bio Ethanol verbrennt aber mit solch einem tollen Flammenbild, dass es nur schwer von einem echten Feuer zu unterscheiden ist. Neben dem Flammenbild ist auch die Geruchsentwicklung beim Bio Ethanol ein wichtiger Vorte ...

29.07.2010

Kleben auf Knopfdruck bei der Bondexpo 2010

Er härtet bei über 85 °C aus, lässt sich einfärben, hat eine hohe Festigkeit, ist ge-ruchsneutral, witterungs- sowie feuchtigkeitsbeständig und verfügt über ein sehr gutes Füll- und Fließverhalten. Die Rede ist von RAKU-PUR® 49-2452. RAMPF Giessharze stellt den strukturellen Einkomponenten-Polyurethan-Kleber erstmals auf der Bondexpo 2010 in Stuttgart vor. Das Unternehmen reagiert damit auf immer kürzer werdende Taktzeiten. „Normalerweise benötigen Klebstoffe hohe Tempera-turen zum Aushärten. Unser Material reagiert bereits bei einer Induktionstemperatur von 85 °C. Durch die stabile Verbindung ...

29.07.2010


Page 97 von 97:  « ..  93  94  95  96 97





All members: 9 438
Register today: 0
Register yesterday: 0
Members online: 0
Guests online: 83


Don't have an account yet? You can create one. As registered user you have some advantages like theme manager, comments configuration and post comments with your name.