„Digitale“ Schiene? Technologien sind da, kollaboratives Denken und Prozesse fehlen noch

Die Digitalisierung des Schienenverkehrs steckt noch in den Kinderschuhen. Das ist das Ergebnis einer internationalen Studie der Management- und Technologieberatung BearingPoint. Der Sektor sieht die Digitalisierung zwar als klare Notwendigkeit für die Zukunft, ist aber unterschiedlich weit bei der Umsetzung. Auch die Vorstellungen davon, was, wie und mit wem genau digitalisiert werden soll, gehen unter den Beteiligten teils stark auseinander. BearingPoint-Experte Alexander Schmid: „Der Bahnsektor steht angesichts der Klimadebatte weltweit unter immensem Erwartungsdruck. Nur wer jetzt echtes Change Management betreibt, kann die Bahn ins digitale Zeitalter führen.“

ID: 1542559
vorherige Pressemitteilung nächste Pressemitteilung


(businesspress24) - Frankfurt am Main, 28. November 2019 - Im Zuge der weltweiten Debatte um die Begrenzung des Klimawandels steht die Bahn als umweltfreundliches Verkehrsmittel im Fokus der politischen Agenda: G

Alexander Schmid, Partner bei BearingPoint:

BearingPoint hat aktuell in einer internationalen Studie untersucht, wie und wo die Digitalisierung die Schieneninfrastruktur effizienter machen kann. Dabei wurden die Studienteilnehmer aus zehn europ

Lange Prozesse und ineffektives Arbeiten behindern Digitalisierung in der Planung
73 Prozent der Befragten geben demnach in der Umfrage an, dass in Planungsprozessen geeignete Datenmodelle und Planungswerkzeuge eingesetzt werden. Als hinderlich schnologien bereits in den Planungs- und Bauprozessen verankert seien, ergeben sich starke Unterschiede zwischen den Beteiligten: W

Nach den wichtigsten Mant) wahrgenommen.

Digitalisierung in der Instandhaltung: viel Papier statt neuer Technologien
Bei der Instandhaltung des bestehenden Schienennetzes sehen die Umfrageteilnehmer vor allem den hohen Anteil an Papierarbeit kritisch (86 Prozent). Innovative Technologien zur rungen.

Zusammenfassend belegt die Studie, dass der Wunsch nach einer schnellen Digitalisierung des Bahnsektors in der Branche zwar gro

Alexander Schmid kommentiert abschlie

Die vollst

Die Infografik anbei ist f

F



Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://www.informationbuilders.de https://squareone-entertainment.com http://greeningdeserts.com https://www.bearingpoint.com/de-de/unser-erfolg/insights/digitalisierung-im-schieneninfrastruktur-management/



Keywords (optional):

bahn, infrastruktur, verkehrsinfrastruktur, bahnverkehr, schienenverkehr, digitalisierung, automatisierung, vernetzung,



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über BearingPoint
BearingPoint ist eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit europäischen Wurzeln und globaler Reichweite. Das Unternehmen agiert in drei Geschäftsbereichen: Der erste Bereich umfasst das klassische Beratungsgeschäft; Business Services als zweiter Bereich bietet Kunden IP-basierte Managed Services über SaaS hinaus; im dritten Bereich stellt BearingPoint Software-Lösungen für eine erfolgreiche digitale Transformation, Advanced Analytics und regulatorische Anforderungen bereit und entwickelt gemeinsam mit Kunden und Partnern neue, innovative Geschäftsmodelle.

Zu BearingPoints Kunden gehören viele der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen. Das globale Netzwerk von BearingPoint mit mehr als 10.000 Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 75 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen:
Homepage: www.bearingpoint.com
LinkedIn: www.linkedin.com/company/bearingpoint
Twitter: https://twitter.com/BearingPoint_de

Dies ist eine Pressemitteilung von

Leseranfragen:



PresseKontakt / Agentur:

Pressekontakt
Alexander Bock
Global Manager Communications
Telefon: +49 89 540338029
E-Mail: alexander.bock(at)bearingpoint.com



bereitgestellt von: BearingPoint-PR
Pressemitteilung drucken  Pressemitteilung an einen Freund senden  

Datum: 28.11.2019 - 08:29
Sprache: Deutsch
News-ID 1542559
Anzahl Zeichen: 3017
Kontakt-Informationen:
Firma: BearingPoint GmbH
Ansprechpartner: Alexander Bock Feedback an den Herausgeber senden
Stadt: Frankfurt
Telefon: +49 89 54033 8029

Meldungsart: Unternehmensinfos
Versandart: Veröffentlichung
Freigabedatum: 28.11.2019
Anmerkungen:



Diese Pressemitteilung wurde bisher 52 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Pressemeldung:






Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.

Kommentare zur Pressemitteilung






All members: 9 438
Register today: 0
Register yesterday: 0
Members online: 0
Guests online: 61


Don't have an account yet? You can create one. As registered user you have some advantages like theme manager, comments configuration and post comments with your name.