Gesundheitswesen - Medizin

Themenbereich / Gesundheitswesen - Medizin


Sortiere PresseMitteilungen nach: Titel (A\D) Datum (A\D)

Seiten sind aktuell sortiert nach: Datum (erst neue PresseMitteilungen)

"Volksdroge Alkohol": "ZDFzoom"über den "legalen Rausch" (FOTO)

Alkohol hat in vielen Kulturen einen festen Platz, zahlreiche gesellschaftliche Ereignisse sind eng mit dem Konsum alkoholischer Getränke verbunden. Am Mittwoch, 22. Februar 2017, 23.05 Uhr, widmet sich "ZDFzoom" der "Volksdroge Alkohol" und nimmt den "legalen Rausch" ins Visier. Laut Experten trinken Erwachsene in Deutschland pro Jahr im Schnitt eine Badewanne voll alkoholischer Getränke - 130 Liter. Wird der Konsum vielen zu einfach gemacht? Ab wann kann er zur gesundheitlichen Gefahr werden? Bedarf es bei dieser Volksdroge schärferer Regeln oder ...

20.02.2017

GSK veröffentlicht Zuwendungen an Patientenorganisationen für 2016

29 Organisationen wurden 2016 unterstützt Kontinuität in der Transparenz: Veröffentlichung erfolgt bereits zum elften Mal Initiative von GSK ist Branchenstandard geworden Nun schon im elften Jahr veröffentlicht GlaxoSmithKline (GSK) am 17. Februar auf seinen Internetseiten sämtliche Zuwendungen aus dem Vorjahr an Patientenorganisationen. Im Jahr 2016 wurden insgesamt 29 Organisationen mit einer Gesamtsumme von rund 98.000 Euro unterstützt. Hinzu kamen Reise- und Übernachtungskosten für Patientenvertreter in Höhe von rund 4.600 Euro. Als eines der ersten Pharmaunternehmen hat ...

20.02.2017

Blutkrebs wirkungsvoll bekämpfen

sup.- Im Mittelpunkt der Therapie von Blutkrebs steht die Hoffnung auf eine geeignete Stammzellspende. Laut Informationen der DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) findet ein Drittel der Patienten einen geeigneten Spender innerhalb der Familie. Die Wahrscheinlichkeit, einen passenden Spender außerhalb der Familie zu finden, ist sehr gering. Eine wichtige Maßnahme, um die Chancen im Kampf gegen Blutkrebs zu verbessern, ist eine möglichst umfangreiche Sicherung der wertvollen Stammzellen aus den Nabelschnüren von Neugeborenen. Dies geschieht derzeit in Deutschland mangels Aufklärung de ...

20.02.2017

Bei Teenagern sinkt der Grundumsatz

sup.- Im Alter von 15 Jahren verbrauchen Jugendliche im Schnitt 400 bis 500 Kilokalorien pro Tag weniger im Ruhezustand als mit zehn Jahren. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher um Mohammod Mostazir (Universität von Exeter), die 347 Kinder im Alter zwischen sieben und 14 Jahren halbjährlich über zehn bis zwölf Jahre untersucht haben. Gleichzeitig zeigen Studien, dass das durchschnittliche Bewegungspensum von Kindern mit zunehmendem Alter sinkt. Der reduzierte Grundumsatz im Ruhezustand plus die geringere körperliche Aktivität erhöhen in der Pubertät das Risiko für Übergewicht erheblich. Zur Präv ...

20.02.2017

Individuelle Therapien im Kampf gegen Krebs

sup.- Mit der steigenden Lebenserwartung der Bevölkerung wächst auch die Zahl der Krebspatienten. Denn die Wahrscheinlichkeit für eine Entartung der Zellen nimmt mit den Jahren zu. "Krebs ist eine Alterskrankheit. Der demographische Wandel wirkt sich auf die Zahl der Krebsneuerkrankungen daher ganz besonders aus", sagt Prof. Otmar D. Wiestler, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ). Für die Krebsforschung und Krebsmedizin bedeutet diese Entwicklung eine große Herausforderung. Für heute geborene Kinder ist das Risiko, im Laufe ihres Lebens eine Krebserkrank ...

20.02.2017

Zucker-Gegnern gehen Argumente aus

sup.- Wenn es um die Bestätigung von Ideologien geht, darf man nicht so pingelig mit der Faktenlage sein. Es passt nun mal in den Zeitgeist, gegen Zucker zu sein. Diese Einstellung scheint auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu teilen. In ihrer aktualisierten Richtlinie (März 2015) zum Zuckerverzehr bestätigt die WHO ihre 1989 gegebene Empfehlung, die Zufuhr freier Zucker auf unter zehn Prozent der Gesamtenergieaufnahme zu beschränken. Sie ergänzt als Empfehlung mit eingeschränkter Aussagekraft, noch besser sei es allerdings, die Zuckerzufuhr gleich auf unter fünf Prozent zu senken. Bei ...

20.02.2017

Hinter den Kulissen von Deutschlands größter Gesundheitsstudie: der NAKO

Die NAKO Gesundheitsstudie (kurz NAKO) gilt als anspruchsvolles Prestige-Forschungsprojekt. Sie ist für Deutschland die bislang größte Langzeitstudie: komplex, multizentrisch, mit bundesweit nach dem Zufallsprinzip ausgewählten 200.000 Teilnehmenden. Nicht nur in der Gesamtstudie an sich, sondern auch in Teilbereichen - wie z. B. in der Magnetresonanztomographie (MRT) - werden ambitionierte Ziele angestrebt. Deswegen wird die NAKO auch im europäischen Umfeld mit großem Interesse verfolgt. "Die NAKO ist ein vielschichtiges Projekt und in dieser Form für deutsche Wissenschaftsver ...

20.02.2017

Spaziergang im Regen hebt die Stimmung (FOTO)

Nicht nur das fehlende Sonnenlicht, auch ein nass-kaltes und trübes Wetter kann im Winter aufs Gemüt drücken. Experten schätzen, dass etwa die Hälfte aller Deutschen auf Witterungseinflüsse reagiert. Vor allem, wer ohnehin schon unter Stimmungsschwankungen, Niedergeschlagenheit, Antriebsschwäche und Schlafstörungen leidet, ist häufig "wetterfühlig". Diese Menschen haben ein so sensibles vegetatives Nervensystem, dass ihnen selbst kleinste Veränderungen in Temperatur und Luftdruck zu schaffen machen. Gerät es aus der Balance, hat dies Einfluss auf eine Vielzahl von Körperfu ...

20.02.2017

Extrafeine Partikel für Asthmatiker:

sup.- Während Asthma früher als chronisch entzündliche Erkrankung der großen und mittleren Atemwege eingestuft wurde, haben Untersuchungen mittlerweile gut belegt, dass die Entzündungsprozesse insbesondere auch die kleinen und kleinsten Atemwege des weit verzweigten Bronchialbaums betreffen. Diese neuen Erkenntnisse bestätigt Prof. Martin Kohlhäufl (Chefarzt für Pneumologie am Robert-Koch-Krankenhaus, Stuttgart). Im Mittelpunkt der Therapie von Asthma steht die tägliche Inhalation von anti-entzündlichen Wirkstoffen (ICS), meist in Kombination mit bronchienerweiternden Substanzen (LABA). Als Me ...

20.02.2017

Strategien pro Normalgewicht im Kindesalter

sup.- Verbote, Ermahnungen und Gesundheitsargumente sind Ernährungspsychologen zufolge der falsche Weg, um Kinder für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung zu begeistern. Statt einer negativ ausgerichteten Erziehung sollten Eltern lieber auf Genuss, Freude und Neugier setzen. Die besten Voraussetzungen bieten hierfür Mahlzeiten im Kreise der Familie in einer angenehmen, stressfreien Atmosphäre. Regelmäßige Essens-Rituale, das haben mehrere Studien gezeigt, sind ein optimaler Schutzwall gegen die heute weit verbreiteten Probleme von Übergewicht, Untergewicht sowie Essstörungen bei Kind ...

20.02.2017

ADHS und Methylphenidat

Das Medikament "Ritalin" kann eine große Gefahr für die Gesundheit sein! Der Hauptinhaltsstoff „Ritalin“ ist der amphetaminartige Wirkstoff „Methylphenidat, der dem Betäubungsmittelgesetz unterstellt ist und in der USA als Betäubungsmittel der Klasse II - dieselbe Klassifikation wie Kokain, Morphium und Amphetamine hat. In jeder Klasse einer Grundschule sitzen heute schon zwei bis drei Schüler „sogenannte ADHD-Kinder“, die durch ihre ewige Unruhe und Konzentrationsschwäche den Pädagogen viel Abverlangen. Diese jungen Zappelphilippe, die an der Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivität ...

20.02.2017

Natürliche Aromen

Die Technik macht es möglich, die Politik lässt es zu! Industriell verarbeitete Lebensmittel enthalten viele Zusatzstoffe. Diese Substanzen sollen die Eigenschaften von Lebensmitteln verbessern, sie z. B. süßen, färben oder konservieren. Im 19. Jahrhundert wurde das Gemüse noch mit Kupfer gefärbt, heute sorgen moderne Mittel für wilde Panschereien. Die Technik macht es möglich, die Politik lässt es zu. Aromen werden aus verschiedenen Quellen gewonnen, alle mehr oder weniger natürlich. Z. B. das Erdbeer-Aroma, das aus Holz gewonnen wird, ist natürlich, denn der Baum an sich ist Natur. „Natürlic ...

20.02.2017

AOKs beschließen Stresstest im Haftungsverbund

In guten Zeiten für schlechte vorsorgen - nach dieser Maxime haben jetzt die elf AOKs das Regelwerk ihres kassenartenspezifischen Haftungsverbunds weiterentwickelt. Im Mittelpunkt steht eine präventive Ausrichtung, die finanzielle Notlagen frühzeitig verhindert und Einschränkungen der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit vorbeugt. "Ziel ist es, Gefährdungslagen zu erkennen und Maßnahmen zu ergreifen, bevor AOKs in der GKV-weiten Risikobewertung auffällig oder Strukturhilfen notwendig werden", erklärt der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch. Damit schaff ...

20.02.2017

Depression mit Hypnose behandeln bei Dr. Elmar Basse

Die Behandlung depressiver Störungen ist ein wichtiges Thema in der Praxis für Hypnose Hamburg. Der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse arbeitet seit vielen Jahren mit depressiven Menschen. Der Ausgangspunkt jeder Behandlung ist dabei zunächst einmal eine genaue Anamnese und auf deren Grundlage eine Beurteilung des jeweils vorliegenden Krankheitsbildes. Einerseits gibt es nämlich eine Art Alltagsverständnis dessen, was unter Depression zu verstehen ist. Wer Genaueres wissen will, nutzt oft das Internet, sagt der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse, wo sich Symptombeschreibungen finden. Hier droht ab ...

20.02.2017

Was kann Mediale Beratung bewirken, Geisterheiler

Das Kennenlernen - Mediale Beratung LUCAS-Mediale Beratung, Geistheiler, Fernheiler und Hellseher Vor einigen Jahren kam Frau Janine S. aus der Eifel zum Medium LUCAS (Geistheiler,Hellseher, Fernheiler)und suchte seinen Rat. Sie war völlig aufgelöst, voller Trauer und hatte jeden Lebenssinn verloren. Nach der Scheidung von Ihrem Mann und einigen gescheiterten Beziehungen, welche nur von kurzer Dauer waren, wollte sie sich am liebsten das Leben nehmen. Ihr kam alles Sinnlos vor und sie wusste nicht mehr weiter. Man könnte sagen, sie hatte vergessen, wer sie war. Genesung der Frau Janine S.aus ...

20.02.2017

Deutsche Schlaganfall-Hilfe warnt: Alkohol vernebelt die Diagnose (FOTO)

Lallen, Schwindel, Ohnmacht - nichts Ungewöhnliches in der Karnevalszeit. Doch nicht immer ist der Alkohol schuld. Auf diese Gefahr weist die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe hin. "Alkohol birgt die Gefahr, andere Diagnosen zu verschleiern", warnt Privatdozent Dr. Andreas Bohn. "Man ist immer geneigt, sich von der Umgebungssituation beeinflussen zu lassen". Der Notarzt ist Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes der Stadt Münster. Bohns Sorge wird durch Zahlen belegt. Statistisch werden sich allein zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch 5.000 Schla ...

20.02.2017

Sieben Stunden: So viel Schlaf muss sein! (AUDIO)

Anmoderationsvorschlag: Sind Sie noch müde, weil Sie nicht genug geschlafen haben? Dann sind Sie in guter Gesellschaft: Die Deutschen zählen im europäischen Vergleich zu den Kurzschläfern. Im Schnitt schlafen wir pro Nacht 7 ¾ Stunden - deutlich weniger als unsere Nachbarn. Petra Bröcker: Sprecherin: Die Franzosen und die Niederländer schlafen länger als wir, pro Nacht mehr als acht Stunden. Aus medizinischer Sicht hat das Vorteile, sagt Barbara Kandler-Schmitt von der "Apotheken Umschau": O-Ton Barbara Kandler-Schmitt 19 sec. "Wer dauerhaft weniger als sechs ...

19.02.2017

Herzgesundheit durch Strophanthin

Herzkrankheiten zählen weltweit zur Todesursache Nummer eins. Allein in Deutschland sterben jährlich über 200 000 Menschen an den Folgen kardiovaskulärer Erkrankungen, wie Angina pectoris, Herzinfarkt und Herzinsuffizienz. Die Ursachen sind vor allem in einer von Stress dominierten Lebensweise zu suchen, wie der Physiologe und Sozialmediziner Prof. Hans Schaefer, ehemaliger Direktor des Kerckhoff- Herzforschungsinstituts in Bad Nauheim und Mitbegründer der Max-Planck-Gesellschaft, nachweisen konnte. Das Problembewusstsein der Menschen hat sich über die Jahre polarisiert. Deshalb wird auch reic ...

19.02.2017

ZDF-Magazin "WISO": Krebserregende Stoffe in Schwangerschafts- und Stilltees / Fast jeder zweite getestete Tee enthält pflanzliche Gifte (FOTO)

Schwangerschafts- und Stilltees sind mit krebserregenden Schadstoffen belastet. Dies ist das Ergebnis einer Stichprobe des ZDF-Verbrauchermagazins "WISO". In zwölf von insgesamt 28 Kräutertees konnten so genannte Pyrrolizidinalkaloide (PA) nachgewiesen werden. Laut Bundesamt für Risikobewertung (BfR) kann dieses pflanzliche Gift den Organismus schädigen und bei langer und hoher Dosierung Lebertumore verursachen. Die ausführlichen Ergebnisse präsentiert "WISO" am Montag, 20. Februar 2017, 19.25 Uhr, im ZDF. "WISO" hat 28 Kräutertees für Schwangere und ...

19.02.2017

Kreative Denkfabrik BE OPEN gibt den Gewinner des ersten offenen Video-Aufrufs zur Erforschung von Design und Natur bekannt

Die Stiftung BE OPEN (sei offen) freut sich, den Gewinner des ersten Video-Aufrufs "BE OPEN Design Nature" bekanntzugeben. Der Aufruf - durchgeführt in der Zeit vom 7. November bis zum 20. Dezember - zielte auf kreative Transformationen in unserer Umwelt ab, und zwar durch Erforschung der Querverbindungen zwischen Design und Natur im weitesten Sinn. Während der Laufzeit des Projekts wurden auf der Instagram-Seite von BEOPEN mehr als einhundert Videos eingestellt, eingereicht von kreativen Menschen aus 23 Ländern in aller Welt. Die Teilnehmer waren gebeten worden, die M ...

17.02.2017


Page 1 von 2015:  1 2  3  4  5  .. » 2015





All members: 7 908
Register today: 0
Register yesterday: 1
Members online: 0
Guests online: 67


Don't have an account yet? You can create one. As registered user you have some advantages like theme manager, comments configuration and post comments with your name.